2.-6. Jahr Emotionale, Soziale

Verschiedenartige Erfahrungen - Spielerisch

Unbewegtes kann lebend werden, die eigene Individualität oder fremde Individuen mögen Rollen adoptieren. Das Auftreten der Rollenperson wird kopiert.

Weiterlesen: Verschiedenartige Erfahrungen - Spielerisch

Affektive Vorkommnisse-Erinnerungsleistung

Bisherig fehlt die Resilienz für die Ausführung verwickelterer Fragestellungen, wie zum Beispiel die Komparation von mehr denn zwei Elementen. Weiters fehlt es häufig am Vokabular,

Weiterlesen: Affektive Vorkommnisse-Erinnerungsleistung

Weltkenntnis und Begreifen

Noch fehlt die Resilienz für die Abarbeitung komplexerer Angelegenheiten, wie z. B. die Gegenüberstellung von mehr wie zwei Dingen. Ferner fehlt es oftmals am Wortschatz,

Weiterlesen: Weltkenntnis und Begreifen

Funktionalitäts- und Erprobungsspiele-Fantasie 2.-6. Lebensjahr

Spiel und spielerisches Wirken ist charakteristisches Handeln des kleinen Kindes. Es lernt dadurch, sich in seiner sozialen Umgebung auszurichten, mit Materialien und Gegenständen umzugehen, eigene Inspirationen werkbewerkstelligend zu realisieren und subjektiv Erlebtes umzusetzen.

Weiterlesen: Funktionalitäts- und Erprobungsspiele-Fantasie 2.-6. Lebensjahr

Aktuelle Seite: Home 2.-6. Jahr Emotionale, Soziale