Aktuelle Seite: Home Schuleintritt Gravierende Signifikanzen und der Integrationsprozess

Samstag29 April 2017

Gravierende Signifikanzen und der Integrationsprozess

Als Schulkindalter benennt man den Altersabschnitt inmitten Schuleintritt und Anfang der körperlichen Reife (Vorpubertät). Man deklariertdiese Zeit 'Schulkindalter', infolge dessen die Schule nunmehr einen bedeutsamen Einfluß auf die Entwicklung des Kindes hat.

Die Familie ist wohl weiterhin von großer Maßgeblichkeit, übrige ausschlaggebende Realisierung erfüllt sich hingegen im sozialen Bereich der Schule (untergeordneter Integrationsprozess). Der Pädagoge und die Gruppierung der Gleichaltrigen sind hierbei von gravierender Signifikanz.

Das Schulkindalter ist gekennzeichnet durch die rapide Degression der für das Kleinkind charakteristischen ichbezogenen grundsätzlichen Geisteshaltung und magischen Weltinterpretation (argloser Wirklichkeitssinn) und dem Aufbauen einer steigernd sachlichen, realitätsrelevanten und kritischen Geisteshaltung zur Umwelt (kritischer Realitätssinn).

Ebendiese neue grundsätzliche Einstellung zeigt sich in allen Erlebenssektoren des Benehmens. Bezüglich der körperlichen Fortentwicklung ist das Schulkindalter eine Periode der Stabilisierung. Die Gewichtserhöhung überrundet das Längenwachstum, die Muskelkraft steigt.

Von besonderer Bedeutung ist die Gehirnfortentwicklung, gerade die bis in die Adoleszenz unentwegte Ausbildung von Zellverbindungen und die zum ersten Mal zu Beginn des Schulkindalters verifizierbaren Alpha-Wellen, die zerebrale Reifungsvorgänge andeuten.

Erst auf der Grundannahme solcher Fortentwicklungsvorgänge im Gehirn sind logisch-abstraktes Denken und Strapazierfähigkeit im Arbeitsverhalten möglich.

Die psychomotorische Realisierung bewirkt hauptsächlich eine größere Reaktionsgeschwindigkeit und bessere Bewegungskoordinierung.

Zum Anbruch des Schulalters ist das Bewegungsbedürfnis beträchtlich stark, es mag von jüngeren Schulkindern vielmals nicht kontrolliert werden. Die Bewegungseuphorie, prävaliert in den ersten Schuljahren.

Auf der Stufe des kritischen Wirklichkeitssinn bekommt der Leistungsgesichtspunkt als nächstes eine ständig größere Bedeutung; Wettkampf und sportliche Leistungsabgabe werden unentwegt wichtiger.

Ebenso in der Gruppierung erhält die Körperbeherrschung eine ausschlaggebende Rolle für den Status des einzelnen. Mit steigerndem Alter nimmt das unüberlegte Bewegungsdrang schrittweise ab, demzufolge mag es nun ferner leichter gelenkt werden.

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Schuleintritt Gravierende Signifikanzen und der Integrationsprozess