Aktuelle Seite: Home Lernerfolg

Montag18 Dezember 2017

Lernerfolg

Lernen-Modellarten und Rezeption von Systemen

Rezeption von Systemen

Eine Erscheinung, ein Objekt, ist keinesfalls per se ein System, statt dessen das, welches wir als System bezeichnen, und das, welches wir als Teil prüfen, hängt von unserer Kognition ab.

Gemäß der Wahrnehmung, die infolge Erfahrungen, Interessen, Schwierigkeiten mitbestimmt wird, stellen sich für diverse Menschen Systeme wechselvoll dar.

Weiterlesen: Lernen-Modellarten und Rezeption von Systemen

Leistungsmotivation und Selbstsicherheitsgefühl

Stimuli entstehen im Spannungsfeld von Bedürfnissen. Sie steuern menschliches Handeln auf einen bezweckten Soll-Zustand hin. Es gibt selbstbestimmte und heteronome Motivation.

Weiterlesen: Leistungsmotivation und Selbstsicherheitsgefühl

Lernerfolg durch Motivation der Eltern

Stimuli entstehen im Spannungsfeld von Wünschen. Sie lenken menschliches Handeln auf einen erstrebten Soll-Zustand hin. Es gibt eigenständige und heteronome Motivation. Heteronom, anonymgesteuert sind die häufigsten Lernmotivationen im Rahmen mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des jüngeren Schulkindes.

Weiterlesen: Lernerfolg durch Motivation der Eltern

Erziehungsformgebung und Lernmotivation

Reize entstehen im Spannungsfeld von Wünschen. Sie steuern humanes Handeln auf einen fixierten Soll-Zustand hin. Es gibt unabhängige und heteronome Motivierung. Heteronom, fremdgesteuert sind die mehrheitlichen Lernmotivationen im Aufeinanderbezogensein mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des adepten Schulkindes.

Weiterlesen: Erziehungsformgebung und Lernmotivation

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Lernerfolg