Aktuelle Seite: Home Extras Lifestyle Hoher UV-Schutz bei empfindlicher Haut

Freitag19 Oktober 2018

Hoher UV-Schutz bei empfindlicher Haut

Speckige Sonnenmilch verschuldet Dermatose

Ärzte gebrauchen die Benennung Lichtallergie nicht, sie distinguieren unter einer sobezeichneten Polymorphen Lichtdermatose (Sonnenekzem) und der Mallorca-Akne.

Eine Polymorphe Lichtdermatose ist entsprechend neuesten Verständnissen hereditär gekoppelt und stellt eine überschießende Antwort der Haut auf freie Radikale dar, die mittels der UV-Strahlung vermehrt gebildet werden.

Eine PLD tritt mehrfach an den ersten Sonnentagen mit Quaddelentwicklung und Juckreiz auf und mag durch Antihistaminika (Medium gegen Allergien) und eine Hydrocortisonsalbe mehrheitlich schnell gelindert werden.

Auch Kapseln mit Betacarotin und Kalzium helfen, dass sich die Haut rapideer an die Sonne gewöhnt und weniger fragil reagiert.

Bei der ein wenig persistenteren Mallorca-Akne dagegen scheint die Zusammenstellung aus Fetten und Emulgatoren in der Sonnencreme in Komposition mit der UltraviolettA-Strahlung ursächlich für die z. B. stecknadelkopfgroßen geröteten Verletzungen auf der Haut zu sein.

Mit realer Akne haben sie allerdings null zu tun, aufgrund dessen, dass dabei keine Mitesser in Erscheinung treten. Und hier fördern de facto fettfreie Sonnenschutzcreme und Lotionen mit einem zusätzlich hohen UVA-Schutzfaktor (bis 38), die gesondert für Leute mit Sonnenallergie entworfen sind .

Mit Lichtschutzfaktor 50 wird man bekanntermaßen allgemein nicht braun

Aber, keine Unruhe, nämlich man wird doch. Zwar wohl ein wenig langsamer und aus diesem Grund akzentuiert haut rücksichtsvoller und fiter für die Haut.

Ein Lichtschutzfaktor von 50 beschützt vor UltraviolettB-Strahlung, nämlich zu rund 97 Prozent, der höchste in Europa statthafte Wert von 50+ (früher irreführenderweise Sunblocker bezeichnet) absorbiert 98 Prozent des UVB-Lichts.

Der Rest reicht jedoch sehr wohl, um den Bräunungshergang der Haut auszulösen. Gewichtig jedoch, um auch den vollen ausgelobten Sonnenschutz einer Kreme zu empfangen: nicht geizig sein anstelle kleckern.

Für einmal vollständig Einkremen, braucht man so um die 25 ml. Verwend man den Sonnenschutz dagegen zu kärglich, dann reduziert das den Lichtschutzfaktor ziemlich schnell auf die Hälfte. Jedoch behüte man sich davor, auch mit einem LSF 50+, den kompletten Tag in der prallen Sonne zu knistern.

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Extras Lifestyle Hoher UV-Schutz bei empfindlicher Haut