Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen

Freitag20 April 2018

Finanzen

Quotationen von Papieren und Volatilität

Wandelbarkeit

Die Quotationen von Papieren weisen im Zeitablauf Abweichungen auf. Das Maß solcher Schwankungen innerhalb einer bestimmten Periode wird als Wechselhaftigkeit bezeichnet. Die Auswertung der Wechselhaftigkeit erfolgt vermittels historischer Daten nach determinierten statistischen Routinen.

Weiterlesen: Quotationen von Papieren und Volatilität

Besondere Formalitäten und Aktienbesitzer

Eigneraktien

Besitzeraktien lauten keineswegs auf den Namen, statt dessen auf den entsprechenden Inhaber. Bei Eigneraktien ist ein Eigentumsaustausch ohne besondere Formalitäten möglich.

Namensaktien

Namensaktien werden prinzipiell auf den Namen des Aktienbesitzers in das Aktienbuch der AG eingetragen.

Weiterlesen: Besondere Formalitäten und Aktienbesitzer

Distinktion-Eigentum von Sondervermögen

Kapitalanlagefonds werden in der Bundesrepublik Deutschland von inländischen und landfremden Investitiongesellschaften offeriert:

Deutsche Investitionsgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)

Investmentgesetz (InvG). Zur Aufnahme des Geschäfts benötigen sie einer Autorisierung vermittels der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), welche ebenso die Einhaltung der rechtmäßigen Verordnungen und der Vertragsbedingungen beaufsichtigt.

Weiterlesen: Distinktion-Eigentum von Sondervermögen

Anteilseigner und Stückaktien

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es die Nennwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche Aktiengesellschaft kann beileibe nicht beiderlei Aktien prägungen, statt dessen entweder allein Nennwertaktien oder alleinig Stückaktien ausgeben.

Weiterlesen: Anteilseigner und Stückaktien

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen