Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen

Donnerstag30 März 2017

Finanzen

Formalitäten-Eigneraktien

Inhaberaktien

Eigneraktien lauten nicht auf den Namen, stattdessen auf den jeweiligen Inhaber. Bei Eigentümeraktien ist ein Eigentumswandel ohne besondere Formalitäten realisierbar.

Namensaktien

Namensaktien werden grundsätzlich auf den Namen des Teilhabers in das Aktienbuch der Aktiengesellschaft eingetragen.

Weiterlesen: Formalitäten-Eigneraktien

Börsennotierungsniveau und Veränderlichkeiten

Veränderlichkeit

Die Kurse von Handelspapieren weisen im Zeitverlauf Volatilitäten auf. Das Maß solcher Schwankungen binnen einer bestimmten Zeitdauer wird als Veränderlichkeit bezeichnet.

Die Rechnung der Wandelbarkeit erfolgt mithilfe historischer Informationen nach bestimmten statistischen Verfahren.

Weiterlesen: Börsennotierungsniveau und Veränderlichkeiten

Stückaktien und Aktienprägungen

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es die Nennwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche Aktiengesellschaft kann nicht beide Aktien prägungen, statt dessen entweder nur Nennwertaktien oder ausschließlich Stückaktien in Umlauf bringen.

Nominalwertaktien

Der Nominalwert der Aktie ist eine rechnerische Größe, die die Höhe des Teilbetrags am Gesellschaftskapital der AG darstellt.

Weiterlesen: Stückaktien und Aktienprägungen

Rentabilität diverser Wertpapiere

Die Anlagefaktoren im Einzelnen: Sicherheit

Gewissheit meint: Erhalt des angelegten Vermögens. Die Gewissheit einer Kapitaldisposition hängt von den Risikenn ab, denen sie ausgesetzt ist.

Weiterlesen: Rentabilität diverser Wertpapiere

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen