Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen Laufzeit-Wertpapiere

Dienstag21 Mai 2019

Laufzeit-Wertpapiere

Kreditbeanspruchungen mit einer Zinsabgabe, die sich an einem Aktienfond ausrichtet, sind Papiere mit einer festen Zeitdauer,

deren Zinsabgabe und im Zuge dessen genauso Wertentwicklung von der Dynamik eines vom Emittenten determinierten Aktienkorbs abhängt.

Es kann angelegt sein, dass für die erste Zeit der Gesamtlaufzeit ein fester Zinsfuß gezahlt wird, der über dem Marktlevel liegt, und erst die Zinszahlungen im Zusammenhang der restlichen Periode in ihrer Höhe an die Entfaltung des Wertpapiernfonds gekoppelt sind.

Der Wertpapiernkorb mag während der gesamten Zeitdauer beständig sein oder sich nach vom Herausgeber gegebenen Kriterien in der Kombination ändern.

Zur Bestimmung der Fortentwicklung des Wertpapierkorbs können die enthaltenen Wertpapiere mit ihrer Wertentfaltung gleichwertig oder ebenso entsprechend unterschiedlichen Kriterien berücksichtigt werden. Infolge dieser Konstruktionen ist die Höhe der Aufschlag und im Zuge dessen auch die Wertentfaltung der Schuldverschreibung während der Laufzeit vorab nicht errechenbar.

Alternative strukturierte Anleihen

Nebst den klassischen Obligations-Sonderformen in der Form von Wandel- und Optionskreditbeanspruchungen sowie den verschiedenen Eigenheiten innovativer, strukturierter Kreditbeanspruchungen, wie sie Aktienanleihen oder Kreditbeanspruchungen mit indexorientierter Verzinsung darstellen, haben u. a. verschiedene Variationen "synthetischer" Kreditbeanspruchung Relevanz erlangt. Ein Paradebeispiel dafür bieten die sogenannten Repackagings.

Repackagings verkörpern, monetär betrachtet, die "(erneute)Umhüllung" von, ggf. verbrieften, Forderungen in eine Anleihe.  Herausgeber der "synthetischen" Obligation ist in der Regel ein gerade zu diesem Zweck gegründete Zweckorganisation, welche typischerweise über kein erwähnenswertes Eigenkapital verfügt.

Wirtschaftliche Basis für die Erledigung des in der synthetischen Obligation verbrieften Zahlungsversprechens sind vielmehr nur die "umverpackten" Ansprüche an Dritte. Sie erzeugen die Zahlungsströme, welche dem Herausgeber der synthetischen Anleihe zur Befriedigung der Anleihegläubiger geeignet.

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Extras Finanzen Laufzeit-Wertpapiere