Aktuelle Seite: Home Erwachsenenentwicklung Minderheitencharakteristika

Freitag18 August 2017

Minderheitencharakteristika

Entgegnungsfähigkeit und Kurzzeitgedächtnis nehmen mit forgeschrittenem Alter eher ab. Die Intensität dieser Leistungsreduzierung wird nichtsdestotrotz wie im Kontext intellektueller Eignungen von der Praxis,

von der sozioökonomischen ebenso wie der gesundheitlichen Lage der Person überlagert. Oftmals sind diese Koeffizienten genauso in diesem Zusammenhang wirkungsvoller als das zeitliche Lebensalter.

Die innovative Gestaltungsenergie erfährt vermittels des Alters keine pauschale Reduzierung, die Produktivität mag daher bis ins hohe Alter bewahrt werden.

Erwachsene lernen keinesfalls schlechter, stattdessen anders wie jüngere Individuen. Essentiell ist, daß neue Einsichten an zuvor erworbenem Wissen ansetzt, daß die Lerngeschwindigkeit individuell gestaltet sowie der Eigenständigkeit ein möglichst großer Spielraum gegeben wird.

Insgesamt ist zu bemerken: Das Erwachsenenlebensalter ist das Alter, welches bisher entwicklungspsychologisch kaum durchleuchtet wurde. Allgemein verbindliche, für sämtliche Erwachsenen erwiesene Attribute gibt es hier eher nicht.

Die individuellen Ungleichheiten sind dominanter wie bei irgendeiner früheren Altersgruppe. Deswegen kann man wohl kaum mehr, denn Tendenzen herausarbeiten.

Das Alter ist  eine Lebensetappe mit einer eigenen Realisierungsheftigkeit: Der alternde Mensch mag sich in hohem Maß körperlichen, psychischen ebenso wie sozialen Entwicklungen seiner sozialen Umgebung anpassen.

Das biologische Altern kann als Einengung der Verhaltensflexibilität des Lebewesens beschrieben werden. Wichtig ist freilich, daß keinesfalls sämtliche Organe zugleich schnell altern ebenso wie daß beträchtliche individuelle Verschiedenartigkeiten unter den einzelnen Menschen existieren. Der Fortschritt des biologischen Alterns ist bedingt durch die Erbanlage ebenso wie an erster Stelle nicht zuletzt von der Lebensführung.

Die Stellung alter Personen in unserer Gesellschaft trägt alles in allem Minderheitencharakteristika: Die Alten leben lokal abgeschieden, ihnen wird wenig Ansehen zugeschrieben sowie empfangen im öffentlichen Interesse eine lediglich subalterne Stellung wie auch dieses, obschon sie mengenmäßig und prozentual einen stets größeren Bestandteil der gesamten Bevölkerung betragen.

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Erwachsenenentwicklung Minderheitencharakteristika