Aktuelle Seite: Home Erwachsenenentwicklung Schwierigkeiten der Persönlichkeitserweiterung

Freitag23 Juni 2017

Schwierigkeiten der Persönlichkeitserweiterung

Die Untersuchung des Erwachsenenalters als ein Alter, in dem sich der Mensch mit definiten Befindlichkeitsthemen auseinanderzusetzen hat, erscheint als vertretbare Betrachtungsweise.

Fachgebiet, Familie, die Einrichtung des Alltags und andere von verschiedenen Autoren in dieser Rubrik angesiedelte Themen charakterisieren das Erwachsenenalter als eine Zeitdauer, welche in erster Linie anhand sozialpsychologischer Aspekte beschrieben werden mag.

Die Modalität, wie ebendiese Bestehensthemen meistern  werden, ist vom Subjekt und seiner Umgebung abhängig.

Jedenfalls bleibt bei Vorgehensweise hinreichend Spielraum zur Erkundigung abgetrennter Lebensgestaltung und abgesonderter Lebenslinien.

Auf Erfahrung beruhende Nachforschungen haben ergeben, daß der berufliche Anstellung im Leben des reifen Mannes das Lebensthema vor allem ist;im Übrigen wird seine Produktivität durch Bindung, die Interaktion mit anderen sozialen Kreisen (z.B. Politik oder Soziales) und mit den eigenen Eltern in Anspruch genommen.

Bei den Frauen steht in erster Linie die Ausprägung der Partnerschaftsbeziehung, als nächstes folgen der weitere Familienkontakt und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der eigenen Persönlichkeitserweiterung.

Obendrein die Analyse einzelner Kompetenzen und Fertigkeiten führt nur zu einer beschränkten Zahl von Ergebnissen, welche für mehr oder weniger alle Volljährigen gültig sind.

Offensichtlich unstrittig ist, daß die somatische Spannkraft mit steigendem Alter nachlässt; in den sonstigen Leistungsfähigkeitsbereichen zeigt sich jedoch ein verschiedenartig differenzierteres Bild, der Lebensalters effekt wird mittels einer Menge anderer Aspekten überlager:

Im intellektuellen Areal bestätigen sich selten Unterschiede zwischen Heranwachsenden und Erwachsenen, insoweit es um die Applikation vorliegener Erfahrungen und erworbenen erworbener Kompetenz geht.

Die Abarbeitung neuer Informationen unter Zeitdruck gelingt indes nur vorbereiteten Erwachsenen so fein wie Jugendlichen, ungeübte Erwachsene präsentieren in diesem Zusammenhang absinkende Errungenschaften.

Benachbart der Geübtheit determinieren zudem der Gesundheitszustand, die soziale Schichtangliederung und so weiter weit mehr die Struktur intellektueller Leistungen als die Zugehörigkeit zu einer Altersgruppe.

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home Erwachsenenentwicklung Schwierigkeiten der Persönlichkeitserweiterung