Aktuelle Seite: Home 2.-6. Jahr Kognitive

Donnerstag19 Januar 2017

2.-6. Jahr Kognitive

Die Wahrnehmunsgskonstanz

Die Differenzierung der Perzeption ist eine elementare Grundlage für die Entwicklung der übrigen kognitiven Leistungen. Das Tiefensehen und die Wahrnehmungskonstanz gründen auf genuinen Prädispositionen, sollen freilich vermittels Übung noch ausgebildet werden.

Weiterlesen: Die Wahrnehmunsgskonstanz

Ablaufschritte eines Vorschulkindes

Die Weltauffassung des Vorschulkindes unterscheidet sich bedeutend von dem Weltbewusstsein des Erwachsenen. Das Kind hat einen geringen Übungsschatz und mag bislang nicht diskursiv denken. Als alleinigen Verbindungspunkt hat es sich selbst, seine Wünsche, Emotionen und Erlebnisse;

Weiterlesen: Ablaufschritte eines Vorschulkindes

Weltauffassung in der Vorschulzeit

Die Weltauffassung des Vorschulkindes divergiert grundlegend von dem Weltverständnis des Erwachsenen. Das Kind hat einen geringen Erlebnisschatz und mag noch nicht diskursiv denken. Als einzigen Verknüpfungspunkt hat es sich selbst, seine Wünsche, Emotionen und Erfahrungen;

Weiterlesen: Weltauffassung in der Vorschulzeit

Etappen-Loslösung des Denkens

Die Fortentwicklung der Intelligenz ist komplex. Sie hat ihre Grundlage in den senso-motorischen Erfahrungen des zweiten Lebensjahres: Das Kind lernt infolge Hantieren,

Weiterlesen: Etappen-Loslösung des Denkens

Weitere Beiträge...

About Us

Powered by SkillZone

Breadcrumbs

Aktuelle Seite: Home 2.-6. Jahr Kognitive